Pooran Chandra Pandey zum Gründungsdirektor berufen

400

Der indische Sozial-, Bildungs- und Entwicklungsexperte Pooran Chandra Pandey ist neuer Leiter des internationalen Think Tanks „Dialogue of Civilizations“ (DOC), der im Juli 2016 in Berlin gegründet wurde. Einen entsprechenden Beschluss hat der Verwaltungsrat des Forschungsinstitutes Ende September gefasst.

Pooran Chandra Pandey, der 1968 geboren wurde, gilt als einer der führenden Experten Indiens für die Themen Bildung, Umwelt, Katastrophen-Management, Entwicklungspolitik, Gender und Gesundheit. In den Jahren 2011 bis 2016 war er geschäftsführender Direktor des Global Compact Network India der Vereinten Nationen, das sich u.a. für die Einhaltung der Menschenrechte, nachhaltiges
Wirtschaften sowie Arbeits- und Umweltstandards in Unternehmen einsetzt. Zuvor arbeitete er als Direktor bei der Times Foundation in Indien; im Zeitraum von 2004 bis 2007 leitete er das Voluntary Action Network India, die größte Freiwilligen-Hilfsorganisation auf dem Subkontinent.

Der neue DOC-Direktor ist Master of Art und Bachelor of Art der Universität von Allahabad, besitzt einen Abschluss in International Studies der Jawaharla Nehru
University in Delhi und hat sich an der London School of Economics mit Führungs- und Organisationsfragen auf globaler Ebene beschäftigt. Pooran Chandra Pandey sagte nach seiner Berufung. „Die Zahl der Konflikte auf dem Globus wächst weiterhin. Deshalb muss der Dialog zwischen den Kulturen und Nationen dringend verbessert werden. Das DOC Research Institute hat sich auf die Fahne geschrieben, dazu Lösungen auf wissenschaftlicher Grundlage zu erarbeiten. Es besitzt damit weltweit ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal unter den Think Tanks.“

Weiteres Infomaterial zu Pooran Chandra Pandey:

Lebenslauf englisch

Lebenslauf deutsch 

Foto (400 Kb)