Forschung

Das Forschungsinstitut „Dialog der Zivilisationen“ (DOC) arbeitet offen, fakultätsübergreifend und unabhängig wird an der Entwicklung neuer Konzepte, Ideen und Lösungsansätze.

Bei der Untersuchung der Bedingungen und Möglichkeiten von Dialog spielen die in den verschiedenen Kulturbereichen vorherrschenden Weltbilder eine wesentliche Rolle. So kritisieren viele Experten die dominierende westliche Weltanschauung als vereinfacht und einseitig an kommerziellen Belangen ausgerichtet.

Das DOC widmet sich u.a. auch der Frage, ob die westliche Weltanschauung der Fülle sozialer und kultureller Phänomene gerecht wird und den vielfältigen tradierten Normen angemessene Aufmerksamkeit schenkt.

Die Erwartungen, die das DOC mit seiner Arbeit verbindet:

  • den Entscheidern der Welt Analysen und Informationen an die Hand zu geben;
  • adäquate Reaktionen zu den Herausforderungen der Zeit zu formulieren;
  • die Komplexität globaler Probleme zu erhellen;
  • plausible Alternativen für die Zukunft zu finden.

Die sechs DOC-Themenfelder:

MAIN TOPICS FOR DIALOGUE

Aktuelle Aktivitäten