Erster Essay-Wettbewerb des DOC-Forschungsinstituts für junge Leute gestartet

168

Berlin (ots) – Das Forschungsinstitut „Dialog der Zivilisationen“ (DOC) hat nun den offiziellen Start des Essay-Wettbewerbs „My Country, Our World in 2030“ („Mein Land, unsere Welt im Jahr 2030“) bekanntgegeben, der sich an junge Menschen von maximal 27 Jahren richtet, die aus einem Mitgliedstaat des Europarates oder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) stammen. Der Wettbewerb ist Bestandteil eines Projekts, in dessen Rahmen untersucht werden soll, wie sich junge Menschen die Zukunft in ihren Herkunftsländern, in Europa und darüber hinaus vorstellen.

Für die Ausrichtung dieses Wettbewerbs, der im Zusammenhang mit den im Mai 2019 stattfindenden Europawahlen steht, zeichnen neben dem DOC auch der Lehrstuhl für die Geschichte Osteuropas der Berliner Humboldt-Universität sowie weitere internationale Partnereinrichtungen verantwortlich.

„Junge Menschen in Europa werden künftig mehr denn je mit schwierigen Herausforderungen konfrontiert sein. Dazu zählen die verstärkte Migration, der zunehmende Populismus, der digitale Umbruch und der Brexit. Das DOC-Forschungsinstitut setzt sich dafür ein, dass ihre Meinungen in den Diskussionen über nachhaltige Lösungen für sämtliche dieser Fragestellungen Gehör finden und bei der Erarbeitung von funktionierenden Modellen des künftigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenlebens aller Menschen berücksichtigt werden. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, neue und spannende Ideen zu Tage zu fördern und in Erfahrung zu bringen, was diese Generation bewegt, die die Zukunft Europas in den nächsten Jahrzehnten maßgeblich gestalten wird“, so Jean-Christophe Bas, CEO des DOC-Forschungsinstituts.

Die Verfasser der fünf besten Essays dürfen ihre Werke anschließend im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung des DOC in Berlin sowie anlässlich des 2019 DOC Rhodes Forum einer Reihe von Staats- und Regierungschefs, Forschern, politischen Entscheidungsträgern, Journalisten und Vertretern von Institutionen wie der OECD vorstellen. Zu den Preisen für die Sieger gehören außerdem Reisepakete, Laptops und die kostenlose Teilnahme an Programmen von Summer Schools.

Die eingereichten Essays dürfen maximal 5 000 Wörter umfassen und werden von einer Jury bestehend aus internationalen Wissenschaftlern, Journalisten und politischen Entscheidungsträgern bewertet. Die Frist für die Einreichung endet am 15. März 2019. Die Gewinner werden im Mai oder Juni bekanntgegeben.

Weitere Informationen sind der Website des DOC unter folgender Adresse zu entnehmen: http://ots.de/adyUAF

Pressekontakt:

media@doc-research.org